Faszination Modellbau
Internationale Messe für
Modellbahnen und Modellbau
03.–05. NOVEMBER 2017
FRIEDRICHSHAFEN
NUR NOCH
Tage:
Stunden:
Minuten:
Sekunden
Besucher  Themenbereiche  Flugmodellbau  Flugschau Stars des Jahres

Highlights am Start: Flugschau "Stars des Jahres"

Die führende Fachzeitschrift „Flugmodell und Technik“ FMT organisiert die beliebte Flugschau „Stars des Jahres“ auf dem direkt angrenzenden Flughafengelände. Am Samstag und Sonntag fliegen Piloten, darunter Welt- und Europameister, die spektakulärsten Modelle der Saison und zeigen unter fachkundiger Moderation beeindruckende und atemberaubende Flugvorführungen.

Die Flugschau "Stars des Jahres" kostet kein separaten Eintritt.

Mit der Flugshow „Stars des Jahres“, die am am Samstag und Sonntag im Rahmen der Messe Faszination Modellbau in Friedrichshafen (3. bis 5. November 2017) stattfindet, geht die diesjährige Flugsaison traditionell fulminant zu Ende. Die ersten Display-Highlights sind jetzt bestätigt.

Quique kommt

Er ist ein Superstar der Szene – und er kommt nach Friedrichshafen: Quique Somenzine. Der gebürtige Argentinier ist einer der erfolgreichsten RC-Piloten der Welt, Urvater des 3D-Fliegens und Konstrukteur zahlreicher bekannter Flugmodelle. Wir dürfen uns auf ein Display freuen, das es so nur von Quique gibt.

Ein absolutes Ausnamemodell ist die XXXL-Albatros, die Marc Petrak am Bodensee an den Start bringt. Seit wenigen Wochen fliegt die Albatros mit einer JetCat P550. Damit hat das 1:2,7-Modell ein Schub-Gewichtsverhältnis von fast 1:1 und ist sowohl vom Sound als auch von der Performance fast nicht mehr vom Original zu unterscheiden.

Preisgekrönt mit dem FMT-Adler 2017 für den besten Eigenbau ist Hugo Christens Savage Bobber. In Friedrichshafen zeigt er uns dieses Ausnahmemodell und demonstriert die faszinierenden Flugeigenschaften.

Bild 10b: Quique Somenzini ist einer der größten Stars der Modellflugwelt und einer der wichtigsten Begründer des 3D-Fliegens.
Bild 10c: Im Maßstab 1:2,7 ist die XXXL-Albatros von Marc Petrak gebaut. Sein Display ist von einer Vorführung des Originals kaum noch zu unterscheiden
Bild 10d: Mit dem Savage Bobber hat Hugo Christen den FMT-Adler 2017 in der Eigenbau-Kategorie geholt. In Friedrichshafen dürfen wir das puristische Buschflugzeug im Flug erleben.

News zum 28.09.2017:

Top-Displays zur Flugschau Stars des Jahres: Alpha Jet und Pitts Beast

Neue, vielversprechende Zusagen erreichen uns zur FMT-Airshow „Stars des Jahres“. Damit ist schon jetzt klar: Die Flugvorführungen am Samstag und Sonntag der Messe Faszination Modellbau in Friedrichshafen (3. bis 5. November 2017) sind gespickt mit massig Highlights.

Jet-Premiere

Sebastian Fuchs bringt in Friedrichshafen erstmals seinen Alpha Jet im gewaltigen Maßstab 1:2,5 an den Start. Die zulassungspflichtige Maschine wird von zwei JetCat-P400-Turbinen angetrieben, hat 3,6 m Spannweite und eine Länge von 4,6 m.

Außerdem erwarten wir die Formation von Robert und Sebastian Fuchs sowie Tim Stadler mit ihren neuen Pitts Beast. Die Extrem-Doppeldecker aus dem Hause Delro Modelltechnik haben 2,7 m Spannweite und 24,3 kg Gewicht.

Hier finden Sie die Zeitpläne zur Flugschau "Stars des Jahres" 2017:

  • Zeitplan Flugschau Stars des Jahres Samstag, 4. Nov. 2017 (folgt)
  • Zeitplan Flugschau Stars des Jahres Sonntag, 5. Nov. 2017 (folgt)

Stars und Displays der Flugschau „Stars des Jahres“

Die Planungen für die Flugschau "Stars des Jahres" am Samstag/Sonntag, 4./5. November 2017 gehen in die heiße Phase. Doch schon jetzt stehen das Staraufgebot und die Displays fest. Und diese Liste kann sich sehen lassen! Überzeugt Euch selbst:

- Benjamin Feil, Jet-Sportklasse (DM 1. Platz Sportklasse) mit Futura
- Moritz Gärtner, Jet-13,5-kg-Klasse (WM 3.Platz) mit BAe Hawk
- Alexander Raff, F3A-X (DM 1. Platz)
- Maurice Reitz und Nick Ruppert, Synchronflug mit Futura-Foamies
- Marc Petrak mit L-39 Albatros XXXL (Großmodell)
- Robert Fuchs mit Alpha Jet (Großmodell)
- Thomas Höchsmann, Semi-Scale-Motormodelle (DM 1. Platz Expert-Klasse) mit Bonanza
- Philip Kolb, GPS-Triangle (WM 1. Platz)
- Dominik Grebe, Seglerschlepp (DM 1. Platz)
- Red-Bull-Formations-Team mit 3 × Jak-11
- Quique Somenzini, F3A-X / Freestyle (TOC-Sieger)
- Torsten Sutter und Niko Fräulin, Baden Acro Team (Synchron-Kunstflug)
- Das F3B-Team mit: Bernhard Flixeder (WM 1. Platz), Andreas Herrig (WM 2. Platz), Johannes Krischke (WM 3. Platz), Jens Buchert (WM 1. Mannschaft)
- Das F3J-Team mit: Michael Kress (EM 1. Mannschaft Jugend), Jan Christoph Weihe (EM 1. Mannschaft Jugend), Ryan Höllein (CONTEST 2. Platz)
- Das F3N-Team mit: Eric Weber, F3N (WM 2. Platz), Felix Braun, F3N (WM 1. Mannschaft), Marcel Döring, F3N (WM 3. Jugend)
- FMT-Bauplanautoren Wolfgang Werling und Tim Kleinschmidt mit Thermy 3 (FMT-Adler), Jetpfeil und Cassutt
- Multiplex mit FunCub XL und Extra 330SC (FMT-Adler), Wingstabi in Krill Extra 330 SC (FMT-Adler), Wingstabi ín Quantum Mono (FMT-Adler)
- aero-naut mit Triple Thermik/R.E.S./Speed (FMT-Adler)
- Graupner mit O.S. Max GGT 10 / mc-28 HoTT / HoTTrigger 1400 und 1500 / Husky 1800 (FMT-Adler)
- Airworld mit Me-262-3er-Staffel (FMT-Adler) mit: Stephan Völker (Vize-Weltmeister 2017 Scale-Jets), Thomas Gleißner und Roy Puchtinger
- Hacker mit Jeti Duplex DS-24 (FMT-Adler) / Markus Rummer mit Mephisto
- Hugo Christen mit seinem Eigenbau Savage Bobber (FMT-Adler)
- Sven Hartmann und Sönke Heinz, Semi-Scale-Heli-Synchronflug